Erfahren Sie hier Wissenswertes mittels grundlegender Fragestellungen
über das Arbeitsgebiet Mediation...

Was sind die Voraussetzungen und Merkmale einer Mediation?

» absolute Freiwilligkeit aller Beteiligten
» Bereitschaft aller Beteiligten, am Mediationsprozess mitzuwirken und Einbeziehung aller Konfliktparteien, die – in der Regel – auch anwesend sind
» Interesse an der gemeinsamen Konfliktlösung

» Wunsch, eine außergerichtliche Lösung für den Konflikt zu erarbeiten
» jeder Beteiligte muss die Chance erhalten, seine Interessen, Bedürfnisse und Wünsche auszudrücken

» Alle Konfliktparteien müssen sich bereit erklären, alle sachlichen Daten bzw relevanten Fakten zur Verfügung zu stellen und müssen zu Beginn der Mediation über die gleichen Informationen verfügen.

» Positionen, Macht und Einfluss dürfen keinen Einfluss auf das Verfahren haben
» Vertraulichkeit, Respekt und Fairness während des Mediationsprozesses

Zeitfaktor: ausreichend Zeit, um eine Lösung des Konflikts zu entwickeln, die für alle Beteiligten akzeptabel ist

» Die Anwesenheit einer vermittelnden Dritten Partei (dem Mediator/der Mediatorin), die alle Gespräche vertraulich behandelt und neutral und allparteiisch ist.

Die MediatorInnen haben ein hohes Maß an Wertschätzung, Toleranz, Akzeptanz gegenüber allen Beteiligten am Prozess. Eine entwickelte Lösung im Rahmen des Mediations-Verfahrens ist erst dann bindend, wenn alle Beteiligten mit der Lösung einverstanden sind.

Der Mediations-Prozess kann von allen Beteiligten jederzeit beendet werden.